Am vergangenen Samstag kamen die Bielefeld Bulldogs U19 Spieler nach Langenfeld. Im Anschluss an dieses Spiel konnten die Zuschauer direkt auch noch die Longhorns Seniors in der GFL2 Partie gegen die Fighting Pirates aus Elmshorn anschauen.

Der Auftakt des Spiels verzögerte sich etwas, da die Gäste im Stau standen. Pünktlich zum Kick-Off öffnete der Himmel seine Schleusen und somit nicht die besten Voraussetzungen für beide Teams.

Direkt im ersten Offense Drive der Bulldogs gelang Florian Högemann eine Interception und holte das Angriffsrecht für uns. Leider machten dies die Gäste ebenso und schnell ging es wieder in die andere Richtung. Die beiden folgenden Drives brachten keinem Team eine Chance Punkte zu holen. Bis zum Ende des ersten Quarters stand es 0:0 auf dem Scoreboard. Die Gäste hatten das Angriffsrecht und viele Firstdowns hintereinander brachten sie bis an die 1 Yard Linie der Longhorns. In einem Alleingang des Quarterbacks gab es die ersten Punkte auf der Punktetafel. Der Versuch einer Two Point Conversion gelang nicht. Bis zur Halbzeit hielt unsere Defense sehr gut gegen und es kamen keine weiteren Punkte dazu.

Nach der Halbzeit und dem Ende des Regens kam der Kampfgeist der Longhorns wieder zum Vorschein. Daniel Steinhausen, Kevin Jäger und Luke Janitschek erzielten konnten mit erfolgreichen First Downs das Team bis an die sieben Yard Linie der Bulldogs bringen. Ein Laufspielzug von Daniel Steinhausen ließ die Zuschauertribüne jubeln und auch der Zusatzpunkt durch die Torstangen durch Fabian Marx änderten den Spielstand zum 7:6 Punkten.

Leider konnte David Krafzig einen Pass der Bulldogs nicht sicher intercepten, aber Florian Högemann konnte einen weiteren Pass auch so wegschlagen, dass nach vier Spielzügen direkt wieder die Horns Offense auf das Grün kam. Bis zum Horns Quarter, dem vierten Quarter, änderte sich der Spielstand nicht. Die Defense konnte einen Quarterback Sack anbringen, aber der nächste Spielzug mit einem Lauf der Nummer 25 der Bulldogs ging von der 27 Yard Line bis in die Endzone, die Gäste gingen wieder in Führung. Die Two Point Conversion wurde von unserer Defense verhindet. 7:12 Punkte auf dem Board.

Also eine ähnliche Situation wie in Troisdorf. Nervliche Anspannung für alle im Team auf dem Grün und den Zuschauern auf der Tribüne. Trotz Unterstützung durch den Mob der U16 wurde es sehr eng. Bei der Restzeit von 1:57 Minuten versuchte Quarterback Arne Goetz im vierten Versuch einen Pass abzusetzen, aber die Defense der Bulldogs war sehr bedrängend und wir wurden den Ball nicht erfolgreich los. Der Spielstand wurde aber nicht mehr verändert, das ließ unsere Defense nicht zu.

Zwar ging dieses Spiel verloren, aber kommenden Samstag geht es nach Dortmund. Dies ist das Nachholspiel aus der Hinrunde, da das Spiel vor den Sommerferien aufgrund der Raupenplage nicht stattfinden konnte.

Wir freuen uns auf viele Unterstützer, um dann hoffentlich wie die Longhorns Seniors wieder einen Sieg feiern zu können.

 

Fotos: Y. Rudolph