Trotz Corona-Lockdown befindet sich die U19 der Longhorns seit Anfang November in der Vorbereitung auf die Saison 2021.

Dabei steht jetzt fest, dass diese in der GFLJ, der höchsten deutschen Spielklasse für U19 Junioren, stattfinden wird. Der Verein hat die Lizenzunterlagen fristgerecht beim Bundesverband AFVD eingereicht.

Um sich bestmöglich vorzubereiten, finden für das aktuell ca. 50 Spieler umfassende Team wöchentliche Onlinemeetings statt, in dem die beiden Koordinatoren Michel Fritsche (Offense) und Nino Mavaro (Defense) ihr Playbook schon mal vorstellen und mit dem Team besprechen. Zusätzlich hat Head Coach Jürgen Lengling einen Trainingsplan rausgegeben, der von den Spielern 2 Mal wöchentlich individuell umzusetzen ist, um Kondition, Koordination und Speed aufzubauen.

Ab Dezember werden verschiedene Gastcoaches interessante Themen für das Team vortragen. Den Anfang macht am Dienstag Peter Daletzki, seines Zeichens 2-maliger Junior Bowl Gewinner mit den Paderborn Dolphins, Gründer der Pistol Pete QB School und einer der Köpfe von 365 Athletes, einem Programm, unterstützt von dem AFCV NRW, dass sich auf die Fahnen geschrieben hat, junge Spieler auf den Weg an eine High School oder ein College vorzubereiten.

Im Team und im Staff der Longhorns Juniors hat sich auch einiges bewegt. Mit Julian Schnabel-Joch (Defense Line Coach), Marvin Lundelius (Assistant Linebacker Coach), Niklas Zander (Assistant Offense Line Coach), Yannick Steger (Defense Back Coach), Benjamin Zinser (Runningback Coach) und Kevin Jäger (Assistant Runningback Coach) haben gleich sechs neue Trainer ihren Weg in den Staff von Head Coach Jürgen Lengling gefunden. Mit Sandra Panser unterstützt eine neue Physiotherapeutin das Team bei allen Spielen und Trainingseinheiten. Aber auch einige neue Spieler fanden den Weg ins Team. Justin Eichmeier (Cologne Crocodiles), Falk Treudt (Windeck Giborim) sowie Tom Wolf und Timo Köhler (beide Düsseldorf Typhoons) werden das Team in 2021 unterstützen.

„Wir sind auf einem sehr guten Weg. Das Team zieht bei den Online Meetings gut mit, wir haben neue, qualifizierte und motivierte Coaches und auch neue Spieler finden den Weg zu den Longhorns. Das alles hat uns dazu bewogen, das Wagnis GFLJ einzugehen und die nötige Lizenz zu beantragen“, so Head Coach Jürgen Lengling. „Ich hoffe, dass wir spätestens im Januar mit dem Präsenztraining beginnen können. Die Planung ist vom Athletiktraining über Minicamps, Scrimmages und Testspiele abgeschlossen. Auch unser 4 tägiges Camp Ende April in der Sportschule Hennef ist bereits fest gebucht.“

Neue Spieler, egal ob unerfahren oder erfahren, die mit den Longhorns den Weg in die GFLJ gehen wollen, sind natürlich jederzeit herzlich willkommen. Einfach per Mail bei Head Coach Jürgen Lengling melden (headcoachu19@langenfeld-longhorns.de).