Vergangenen Sonntag war die U16 zu Gast bei der Spielgemeinschaft Schiefbahn Riders/Düsseldorf Bulldozer. Am Ende konnte sich der Nachwuchs der Longhorns mit 40:12 durchsetzen.

Die Defense der Horns war bereits zu Beginn des Spiels hellwach. Lars Finke fing einen Pass des gegnerischen Quarterbacks ab. Die Offense der Longhorns kam auf´s Feld und Running Back Jeromé Glombik lief direkt im nächsten Spielzug in die Endzone der Gastgeber. 6:0, da die Two-Point Conversion (TPC) nicht gut war. Das war gleichzeitig der Spielstand nach dem ersten Quarter.

Im zweiten Quarter bauten die Langenfelder ihre Führung durch einen Trickspielzug aus. Quarterback Mats Aue übergab den Ball an den Wide Receiver Lukas Mike Dudek, der den Ball zum 12:0 in die Endzone trug (TPC nicht gut). Die SG Bulldozer/Riders verkürzte auf 12:6, doch Alexander Nasser-Edin Darsija antwortete postwendend. Auch die TOC war gut (Pass von Mats Aue auf Lukas Mike Dudek). Mit 20:6 ging es in die Halbzeit.

Im dritten Quarter erhöhten Alexander Nasser-Edin Darsija und Igor Narloch durch zwei Touchdowns sowie einer TPC (Mats Aue nach einem Pass von Marten Von der Heiden) auf 34:6. Die SG Bulldozer/Riders konnten dann nochmals verkürzen (34:12).

In Quarter vier war es dann wieder Alexander Nasser-Edin Darsija der mit einem schönen Lauf den alten Punktestand wieder herstellte (TPC nicht gut). Die Longhorns führten 40:12. Auch die Longhorns Defense konnte nochmal glänzen und sicherten durch Fabian Meisenbach einen Fumble. Der erste Auswärtssieg der Horns war „in the books“.